Hintergrund
Cala Ade ... im Regen


Geliebtes Schreiben

Ein leises Rollen der Wellen. Es ist dunkel geworden. Ariadne reibt sich die Augen. Anstrengend ist's über Papier, Buchstaben, Tasten und Bildern gebeugt zu arbeiten. Zwei Stunden brütet sie über den letzten Seiten, ohne etwas Gescheites hervor gebracht zu haben. Warum tut sie all dies: Geld, Zeit und ein aufwendiges Organisieren, um sich eine Schreibklausur zu ermöglichen, deretwegen sie alle beneiden?
Mit ihrem Roman einer gescheiterten Ehe geht es zäh voran. "Wer will das schon lesen?", sagt der kleine grüne Giftzwerg, der sich jeweils auf die linke Schulter setzt und ihr zuflüstert: "Ha, Du möchtetest bekannt werden, eine wohl gelesene Schreiftstellerin. Tstststs." Das klingt abscheulich in ihrem Ohr. Obwohl hier keiner ist - wie sie genau weiss - schlägt sie leicht gegen die Schulter, um die Stimme des inneren Kritikers zu vertreiben.
Schluss für heute. Sie klappt den Laptop zu und räumt depremiert die Unterlagen vom Terrassen Tisch, ohne die schöne Aussicht eines Blickes zu würdigen. Zeit für ein Abendbad im Meer.
Wie romantisch und idyllisch hatte sie sich dies vorgestellt. Der direkte Zugang durch die Landschaft über die Felsen mit der Leiter direkt ins Wasser, von wo sie zu jeder Tages- und Nachtzeit ausserhalb der Hauptbucht würde schwimmen können.
Aber nun kam sie morgens kaum aus den Federn nach diesen zikadendurchtränkten Nächten. Und wenn es eindunkelte, wagte sie es nicht mehr, ins kühle Nass zu steigen wegen der Medusas, der Quallen, die hin und wieder unerklärlicherweise und in Schwärmen angeschwemmt wurden. Zudem wollte sie nicht nackt in den Lichtkegel der Tauschule gegenüber geraten, wenn diese mit ihren Booten auslief.
Ihr war auch nicht klar gewesen, wieviele Jollen und andere Segler ausgerechnet vor "ihrem" Felsen" ankern würden.
Alle Freundinnen und Freunde benieden sie um ihr Inseldasein. Bisher erkannte Ariadne keinerlei Ausbeute, die sie triumphierend in die Binnen Schweiz hätte bringen können.



Eine offenen Welt beginnt mit einer offenen Einstellung

Wer sind wir laut unserer DNA?

Mein Lesepart am Weltpoesietag: 16.30 Uhr



Herzlichen Dank

Herzlichen Dank all jenen, die schreibend das Jahr 2016 mit mir unterwegs waren, sei es in einem Kurs, in der Schreibgruppe, im Mallorca Seminar oder sonst in reger Korrespondenz. Schreibwerkstatt im Atelier Juni 2017 oder Schreibseminar Mallorca Juni 2018 unter Kurse zu finden.

Mit allen guten Wünschen
Beatrice Portmann



Schreibworkshop Cala Santanyi
25. und 26. Mai 17

Flyer anfordern: kontakt@porta-nuova.ch



A hundred Views of Cala Santanyi
Schreibseminar Juni 2016


"Am Anfang war ..."

Porta Nuova Band II
Dokumentation Portes-Ouvertes
Mai 2016 bestellen unter Kontakt



"Am Anfang war ..."
Matinée Lesung Mai 2016

Texte: Beatrice Portmann
Saxophon Improvisationen: Dani Schmidli
Vortrag und Projektion Fraktale: Sein Coray



Ziegelei Fest 2016


UNESCO

Welttag der Poesie, Montag 21. März 2016
"Dort wo Waffen sprechen, denkt niemand an Poesie"
Mein Lesepart 18.30 bis 20.30 Uhr im Neuen Theater Dornach



Wandel von Leben und Tod
30. Januar Geburtstag im Atelier

Künstler David de Caro



Tageskalender vom 1. Dezember bis 6. Januar 2015

Die drei - nein vier - Himmelsdeuter
aus dem Morgenland oder
aus der Zukunft - in die Zukunft?



Adventskalender bis 25. Dezember 2014

Danke dem aufmerksamen Publikum.
Mein Brüten Tag und Nacht über Worten und Bildern
verlängert von den Rauhnächten bis zu Epiphania am 6. Januar.



Kurs mit Martin Zingg

Es freut mich ausserordentlich, einen einmaligen Kurs mit Martin Zingg organisieren zu dürfen. Er bezeichnet sich schlicht als Publizisten. Auf meine Frage jedoch, was genauer er arbeite, entspann sich ein zweistündiges Gespräch.
Uns bietet sich eine einmalige Gelegenheit, von seinem reichen Erfahrungsschatz in einem vierteiligen Abendkurs zu profitieren.

Textbearbeitung
Strategien zum Umgang mit Text
Rückmeldungen


Ausstellung und Lesung: Pass a Porta Nuova
anlässlich Portes-Ouvertes Ziegelei Oberwil 16. bis 18. Mai 2014

durch die Lesung geführt

Gäste

Dein Pass Wort

Schreibgruppe stösst an



Tage der offenen Türenen der Künstlergemeinschaft Ziegelei Oberwil
Freitag, den 16. bis Sonntag, den 18. Mai 2014
Matinée Lesung, 18. Mai um 11 Uhr



femscript
Bazar de Noel 23./24. Nov. 2013 in Münchenstein
Der Bazar ist geöffnet Sa. 10 bis 19 Uhr / So. 10 bis 17 Uhr.
Gleichzeitig findet der Dorf-Weihnachtsmarkt in Münchenstein Dorf statt. Ein Shuttelbus führt die Besucher hin und her.
femscript ist angekündigt mit: liest / textet / spielt
Samstag um 11h / 15h / 17h sowie Sontag um 11h / 13h / 15h

"Sicht 1 bis 14"
Ausstellung in der Bibliothek Binningen
Während des Jahres 2011 habe ich beinahe täglich den Blick zum Himmel erhoben und mir eine Sammlung von mehreren hundert Fotos von Wolkenformationen angelegt.

Die äussere Sicht hat sich zu Bildern mit inneren Sichten gewandelt.
Eine Serie von Bildern auf Ölmaltuch gehalten und wiederum fotografiert.

Dezember 2012 bis Ende Februar 2013


Ausstellung 4. Kreatives Oberwil
Sprützehüsli Kulturforum
Ausstellung
12. Januar - 3. Februar 2013

Sprützehüsli Kulturforum
Hauptstrasse 32, 4104 Oberwil
www.spruetzehuesli.ch
ROT - Leseperformance
Kleinkunstbühne Rampe in Basel

ROT ... roter Faden ... rote Karte ... rotwerden ... rote Gesinnung ... Roter-Platz ...
mit Autorinnen von femscript.ch

Kleinkunstbühne Rampe
Byfangweg 6, 4051 Basel



Elisa Richle Radierungen / Lesung Schreibwerkstatt Bottmingen -- Flyer

Vernissage Elisa Richle

Dani Schmidlin und Lenny Boranhia


Eröffnung und Ansprache Beatrice Portmann, Porta Nuova


Erläuterungen der Künstlerin Elisa Richle zu Radierung und Monotypie


aufmerksames Publikum


Begegnungen


Begegnungen


ROT - Leseperformance